Hinweise zur Wartung

Hinweise zur Wartung

Wartung bei Trommelbremsen

Trommelbremsbeläge sollten alle 20.000 Kilometer auf Verschleiß überprüft werden. Genietete Beläge müssen erneuert werden, bevor der Reibbelag bis zur Nietkopfebene abgetragen ist. Geklebte Beläge müssen erneuert werden, wenn nur noch eine Restdicke des Belages von 2 mm vorhanden ist. Bei jeder Demontage der Trommeln sollte die gesamte Bremse überprüft werden. Verschlissene Trommeln müssen erneuert werden.

Die manuelle Nachstellung muss unbeschädigt sein und nicht festsitzen (sie darf auch nicht zu bewegen sein). Radzylinder müssen auf Beschädigungen und Dichtigkeit hin überprüft und notfalls ersetzt werden. Die Rückholfedern sollten mit jedem Backenwechsel erneuert werden. Bei Reinigungsarbeiten nur Bremsenreinigungsmittel verwenden oder mit reinem Methylalkohol arbeiten. Niemals Benzin oder Paraffin verwenden!