Hinweise zur Wartung

Hinweise zur Wartung

Wartung bei Scheibenbremsen

Es ist keine Einstellung notwendig, doch sollten die Bremsbeläge regelmäßig auf Verschleiß überprüft werden und, sobald sie auf die Mindestdicke abgetragen sind, durch neue Textar Bremsbeläge ersetzt werden. Dabei muss man sich vom guten Zustand der Bremsscheiben überzeugen. Bei jeder Spur von Riefen, Rissen, Verzug oder anderer Schäden bedeutet ein Austausch gegen neue Bremsscheiben das einzig sichere Vorgehen. Auch der Bremssattel sollte auf Schäden oder Austreten von hydraulischer Flüssigkeit geprüft werden.

Korrosion oder auch die Beschädigung der Schmutzkappe führen dazu, dass der Kolben nicht ausreichend freigängig ist. Im Zweifelsfall muss der Bremssattel wieder abgedichtet oder ersetzt werden. Bei Festsätteln und Bremssätteln mit offener Gleitführung sollten nach drei Jahren oder 60.000 Kilometern und bei Bremssätteln mit geschlossenen Gleitführungen nach drei Jahren oder 90.000 Kilometern die Bremssättel vollständig überholt oder, wenn notwendig, ersetzt werden. Bei Bremssätteln mit Halt- oder Vorspannfedern sollten diese je nach Verschleiß / Zustand ebenfalls erneuert werden.