Hinweise zur Wartung

Hinweise zur Wartung

Felgenreiniger – ein Freund der Bremse?

Beim Umgang mit Felgenreiniger ist wie mit allen Reinigungsmitteln die übliche Sorgfalt geboten. Sparsames und gezieltes Auftragen des Felgenreinigers vermeidet den Kontakt mit der Bremsscheibe und der Bremsanlage.

Die Inhaltsstoffe dieser Reinigungsmittel konnen zu Schaden an der Bremsanlage, zur Beeinträchtigung der Bremswirkung sowie zu dauerhaften Komforteinbußen führen.

Empfehlung:

Dosieren Sie diese Produkte mit Sorgfalt. Denn weniger ist mehr.

Verwenden Sie Felgenreiniger, die mit Pinsel, Bürste oder Schwamm aufgetragen werden. Sprays haben eine zu große Streuung.

Gelangt bei der Felgenbehandlung Reinigungsmittel auf die Bremsscheibe, so ist diese gründlich mit kaltem Wasserstrahl abzusprühen. Durch wiederholtes Bremsen im normalen Fahrbetrieb wird die Bremsscheibe wieder sauber.

Gleiches gilt beim Besuch von Autowaschanlagen. Die Benutzung der Waschanlage sollte unmittelbar nach der Felgenbehandlung erfolgen.

Die Konzentration des Reinigungsmittels wird durch das Wasser verdünnt und hat somit kaum Einfluss auf das Bremsverhalten. Nasse Bremsen haben in der Regel nach wenigen Bremsungen wieder volle Wirkung.

Sollten Sie zur Felgenreinigung einen Hochdruckreiniger verwenden, so ist darauf zu achten, dass dieser nicht direkt auf die Radbremse gehalten wird, da es hierdurch zu Beschädigungen an Bremsbelägen, Abdichtungen usw. kommen kann.

Felgenreiniger