SCHADENSBEURTEILUNG BEI BREMSSCHEIBEN

SCHADENSBEURTEILUNG BEI BREMSSCHEIBEN

Durch Standflecken verursachtes Rubbeln

Nach längerer Standzeit eines Fahrzeugs und insbesondere unter Feuchtigkeits- und/oder Salzeinwirkung können die Scheibenbremsbeläge auf der Scheibe festkorrodieren oder es kann auf der dem Belag gegenüberliegenden Scheibenfläche zu derart ausgeprägter Korrosionsbildung kommen, dass dies zu deutlichem Rubbeln führt. Im Falle des Festkorrodierens kann eventuell durch eine leichte, ruckartige Anfahrbelastung die Verbindung gelöst werden. Bei stärkerer Haftung muss die Bremsanlage demontiert werden und die Bremsscheibe ist zu überschleifen oder auszuwechseln. Die Scheibenbremsbeläge müssen bei Schädigung ebenfalls ausgewechselt werden. Tritt nach der Standzeit lediglich ein leichtes Rubbeln auf, so kann sich diese Erscheinung nach einer gewissen Fahrstrecke normalisieren. Ist das Rubbeln jedoch zu intensiv und störend bzw. reduziert sich der Effekt aufgrund der betriebsbedingten Bremsungen nicht, so müssen die Bremsscheiben nachgearbeitet oder ausgetauscht werden.

Standflecken

Bremsscheibe mit Standfleck

Ursache: Korrosion, entstanden durch Feuchtigkeitseinfluss, Salzeinwirkung oder andere Umwelteinflüsse.